iPhone goes Aldi

Veröffentlich: Apr 25 , 2015
Autor:

Thinking out of the box kriegt eine ganz neue Bedeutung. Apple verkauft sein iPhone 5C seit Kurzem bei Aldi. Zugegeben, vorerst nur in Österreich, und zugegeben dort heißt es auch nicht Aldi sondern Hofer. Aber trotzdem, Apple und die Alditochter Hofer? Geht das? Einen Versuch scheint es wert. Vor allem wenn man dahinter einen Testlauf für die Aldi/iPhone-Kombination in Deutschland vermutet. Über alle Einkommensschichten hinweg sind 55% aller Deutschen Aldikunden. Aber nur etwa 6% der Geringverdiener besitzen ein iPhone. Bei den Gutverdienern sind es auch nur ca. 20%. Es liegt nahe, diesen Markt ausbauen zu wollen.

Wie kriegt man also den Rest der Verbraucher – die Uninteressierten in den hochpreisigen Apple Store. Die Antwort ist: Gar nicht. Die Idee ist viel einfacher. Nicht der Kunde kommt zu Apple, sondern umgekehrt, Apple kommt zum Kunden. Ein Iphone 5C bei Aldi auf dem Wühltisch hinterlässt beim discountgewöhnten Kunden sicherlich einen bleibenden Eindruck. Die Verlockung ist groß. Selbst wenn es nicht gekauft wird, weil immer noch zu teuer (für 300€), wird es durch die Aldivariante um ein Vielfaches marktpräsenter. Wie eine Flasche mit klarem, kaltem Wasser, die einem (ständig nach Einzigartigkeit) Dürstenden vor die Nase gehalten wird.

Ein weiterer, wichtiger Gesichtspunkt berührt das Preis-Leistungsverhältnis von Apple. Dem iPhone wird vom deutschen Verbraucher ein stark negatives PLV bescheinigt. Aldi allerdings hat laut dem YouGov BrandIndex das mit Abstand beste Preisleistungsverhältnis im gesamten Einzelhandel. Der Verdacht liegt nahe, dass man von diesem Glorienschein ein paar Strahlen abbekommen möchte. Vielleicht können Apple und das Iphone ihr Image dadurch aufpolieren. Vielleicht wird der immer noch hohe Preis vom Verbraucher dadurch besser akzeptiert. Jedenfalls versucht Apple sich eine neue Zielgruppe zu erschließen. Erst mal in Österreich, und mit einem Auslaufmodel – aber es ist ein neuer Weg.

Out of the box bedeutet also in diesem Fall raus aus dem Apple Store, rein ins pralle Verbraucherleben. Das iPhone bei Aldi, wer hätte das gedacht!

 

Geschrieben von Ralf Oberpaul


Kommetieren

Aktuellster Blog

War’s das?

Im Jahr 1996 hat Deep Blue, ein Schachcomputer von IBM, den besten Spieler der Welt, Garry Kasparov geschlagen. Es war das erste Mal, dass ein Computer den bestehenden Weltmeister in einem nach internationalen Schachregeln ausgetragenen Wettkampf besiegen konnte. Kasparov beschuldigte IBM betrogen zu haben und verlangte ein Revanche. IBM lehnte ab und schickte Deep Blue in den Ruhestand...

Aktuellster Tweet:

SCOTWORK SC VERHANDLUNGSTECHNIK & CONSULTING GMBH
SC VERHANDLUNGSTECHNIK & CONSULTING GMBH
Unsöldstraße 2
80538 München
Germany
+49 (0)700 – Scotwork (72 68 96 75)
info@scotwork.de
Follow us
cpd.png
voty2016_sign_gold.png