Internet Shopping – weniger als erwartet

Veröffentlich: Jul 30 , 2015
Autor:

Neulich las ich einen Zeitungsartikel einer Journalistin über den Niedergang, des, wie sie es nannte „schmierigen Gebrauchtwagenhändlers“. Dessen sexistische Haltung war in der Vergangenheit verantwortlich für die Notwendigkeit der Frauen, ihre Einkäufe vom Herren des Hauses absegnen zu lassen. Der Artikel enthüllte einige für mich sehr interessante Statistiken über den europäischen Neu- und Gebrauchtwagenmarkt. Das Internet hat die Vorgehensweise der Käufer beim Autokauf weitgehend liberalisiert.

Bevor das Internet unser Kaufverhalten dominierte, hat der Durchschnittskäufer fünf  Autohändler besucht, ehe er seinen Wagen kaufte. Heutzutage erledigen die Meisten von uns Ihre Produktsuche online. Man kann sein Auto aussuchen, eine passende Finanzierung wählen, die Inzahlungnahme des alten Wagens arrangieren und sogar die Überführung organisieren, ohne auch nur einen einzigen “schmierigen Händler” zu sehen.

Die Kundschaft der Autohändler hat sich in den letzten Jahren in UK von 30 Millionen auf etwa 15 Millionen halbiert. 2018 werden es etwa 7 Millionen sein. Was für eine Entwicklung! Nach dem Haus ist der Kauf eines Autos unsere zweitgrößte Anschaffung, und wir machen ihn ohne zwischenmenschliche Kontakte – verblüffend!

Als ich mein jetziges Auto kaufte, tat ich das, was wir bei Scotwork „Dazu nehmen“ nennen. Ich bereicherte meinen Abschluss dadurch, dass ich ihn im persönlichen Gespräch mit dem Händler mit einigen Extras versüßte. Für meine Frau Jane war das Highlight ein flauschiger Teddybär, bekleidet mit einem T-shirt und versehen mit dem Logo des Herstellers. Mit „eins noch“ startete sie ihre Forderung, als ich bereits den Stift zur Unterschrift ansetzte.

Haben Sie jemals versucht am Laptop zu verhandeln? Glauben Sie mir, es funktioniert nicht. Ich frage mich, ob unser Internetverhalten nicht eher den Verkäufern hilft. Ihr Hauptargument auf den Webseiten ist der Preis, aber was ist mit all den anderen Dingen, die wir beim Kauf eines Haufens Metall wertschätzen; nicht zuletzt um auf der Autobahn und vor unseren Nachbarn zu glänzen. Ist der Abhol- und Bringservice wichtig, wenn eine Inspektion ansteht? Wird ein Teddy den Abschluss versüßen.

Bewegen wir uns nicht in einem Bereich, wo wir den Autoverkäufern hilflos ausgeliefert sind und unser Verhandlungsspielraum auf ein Minimum reduziert wurde. Ich weiß es wirklich nicht, aber ich schlage vor, wenn Sie das nächste Mal neue Reifen brauchen, dann sollten Sie das Gespräch mit Ihrem Händler suchen. Testen Sie, wie sehr er einen Abschluss wünscht und schließen Sie ab, sobald er einen flauschigen Teddy einbringt.

 

Geschrieben von David Bannister


Kommetieren

Aktuellster Blog

War’s das?

Im Jahr 1996 hat Deep Blue, ein Schachcomputer von IBM, den besten Spieler der Welt, Garry Kasparov geschlagen. Es war das erste Mal, dass ein Computer den bestehenden Weltmeister in einem nach internationalen Schachregeln ausgetragenen Wettkampf besiegen konnte. Kasparov beschuldigte IBM betrogen zu haben und verlangte ein Revanche. IBM lehnte ab und schickte Deep Blue in den Ruhestand...

Aktuellster Tweet:

SCOTWORK SC VERHANDLUNGSTECHNIK & CONSULTING GMBH
SC VERHANDLUNGSTECHNIK & CONSULTING GMBH
Unsöldstraße 2
80538 München
Germany
+49 (0)700 – Scotwork (72 68 96 75)
info@scotwork.de
Follow us
cpd.png
voty2016_sign_gold.png