Die Macht des “Nein”

Veröffentlich: Mai 21 , 2015
Autor:

Der argentinische Film „Wild Tales – Jeder dreht mal durch“ ist eine Sammlung von sechs unabhängigen Geschichten über verzweifelte Menschen. Ich empfehle ihn jedem, der unterhaltsame Geschichten mag aber vor allem, weil er interessante Verhandlungsinhalte vermittelt.

Die Handlung dreht sich um den wohlhabenden Vater eines Teenagers. Der eigensinnige Sprössling „leiht“ sich den BMW des Vaters für einen nächtlichen Trip, betrinkt sich und begeht Fahrerflucht, nachdem er eine schwangere Fußgängerin angefahren hat. Mutter und Kind sterben. Der Teenager gesteht seinen Eltern die Tat und der Vater brütet mit dem Familienanwalt eine Strategie aus. Der Gärtner, ein langjähriger Angestellter, soll die Fahrerflucht gestehen und die Strafe (angenommene unrealistische 18 Monate) auf sich nehmen. Dafür soll er die für ihn unvorstellbare Summe von $500.000 erhalten.

Der Vater möchte alles tun um seinem Sohn das Gefängnis zu ersparen und diese Schwäche wird in den folgenden Preisverhandlungen ausgenutzt. Eine Million Bestechungsgeld für den Staatsanwalt, der die widersprüchlichen Aussagen des Gärtners tolerieren soll und eine halbe Million für den Anwalt als Belohnung. Zusätzlich möchte der Gärtner noch ein Strandappartment und der Staatsanwalt verlangt eine weitere Sonderzahlung. Offensichtlich handelt es sich hier um Wunschlistenpunkte.

Aber die Situation dreht sich. Nach der letzten Forderung lässt der frustrierte Vater den ganzen Deal platzen. Er nimmt alle Angebote zurück und sagt, lieber solle sein Sohn ins Gefängnis gehen. Seine Frau fleht ihn an, der Anwalt droht, aber es nützt nichts mehr.

Mit einem Wort hat der Vater die Machtverhältnisse verschoben. Der Anwalt rudert zurück und verzichtet auf seine Zusatzforderungen. Der Vater lehnt ab und bietet eine Gesamtsumme von 1 Million Dollars an, die die betroffenen Parteien unter sich aufteilen sollen. Als der Anwalt versucht mehr Geld heraus zu schlagen, lehnt der Vater entschieden ab. Darauf hin wird der ganze Deal zu seinen Konditionen abgeschlossen.

Die ganze Geschichte bietet uns mindestens zwei Verhandlungslektionen. Erstens sollten Verhandler lernen, dass sich die Machtverhältnisse auf Grund des eigenen Tuns ganz schnell verschieben können – sie sind nicht vorgegeben. Und zweitens, werdet nicht gierig!

Wenn Sie mir jetzt vorwerfen, ich hätte Ihnen den Film vorweg genommen, dann verspreche ich Ihnen, er hat noch eine weitere Wendung. Und die anderen fünf Geschichten sind ebenso unterhaltend.

Übrigens hat der Film Ähnlichkeiten mit dem türkischen Film „Three Monkeys“ aus 2008, der ebenfalls sehr sehenswert ist.

Viel Spaß

 

Geschrieben von Stephen White 


Kommetieren

Aktuellster Blog

War’s das?

Im Jahr 1996 hat Deep Blue, ein Schachcomputer von IBM, den besten Spieler der Welt, Garry Kasparov geschlagen. Es war das erste Mal, dass ein Computer den bestehenden Weltmeister in einem nach internationalen Schachregeln ausgetragenen Wettkampf besiegen konnte. Kasparov beschuldigte IBM betrogen zu haben und verlangte ein Revanche. IBM lehnte ab und schickte Deep Blue in den Ruhestand...

Aktuellster Tweet:

SCOTWORK SC VERHANDLUNGSTECHNIK & CONSULTING GMBH
SC VERHANDLUNGSTECHNIK & CONSULTING GMBH
Unsöldstraße 2
80538 München
Germany
+49 (0)700 – Scotwork (72 68 96 75)
info@scotwork.de
Follow us
cpd.png
voty2016_sign_gold.png